Vereinschronik

Die Schützengilde „Schützenlust“ Alberzell wurde am Samstag, 5. November 1910 gegründet. Auf der ersten noch erhaltenen Schießkladde ist erkennbar, dass von Beginn an bereits Vereinsschießen abgehalten wurden. Weitere Unterlagen sind nicht vorhanden. Das Schießlokal war der obere Wirt, „die Lüften“. Im Jahre 1928 wurde im unteren Gasthaus, dem „ Alten Wirt “ der zweite Schützenverein

mit Namen „Frischauf“ gegründet. Auch hier fehlen Schriftstücke. Die Gründungsscheibe, sie hängt im heutigen Schießstand, zeugt von ersten Aktivitäten. Aus den Anfangsjahren sind von beiden Vereinen Schießkladden vorhanden. Sie belegen, dass regelmäßig internes sportliches Schießen stattgefunden hat.
 

In der Zeit des Dritten Reiches kam wie überall der Schießsport zum Erliegen. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurden die Vereine (1950 – Schützenlust; 1951 – Frischauf) wiedergegründet. Aus dieser Zeit fehlen ebenfalls schriftliche Unterlagen. Lediglich Schießkladden sind auch hier erhalten. Am 5. Juni 1966 kam dann das große Ereignis für „Frischauf“, die Fahnenweihe.

       

 

Mit der Schließung der Gaststätte „zur Lüften“ im Jahre 1973 fehlte dem „oberen Verein“ die Bleibe. Nach intensiven Verhandlungen einigte man sich auf eine Fusion. Am 20. Oktober 1973 war es dann soweit, der neue Verein hatte den Namen „Frischauf - Schützenlust“ Alberzell erhalten. Die bisherigen Symbole (Siegel von „Schützenlust“ und das Motiv der Fahne von „Frischauf“) bildeten das neue Vereinslogo. Die Fahne von Frischauf ist nun das Symbol des neuen Vereins. Zu den Vereinssymbolen gehört das für 1985 zum 75-jährigen Gründungsfest neu konzipierte „Vereinstaferl“.

Die Königskette von Schützenlust trägt seither der Schützenkönig. Seit dem Jahre1980 wird auch ein Jugendkönig ermittelt, der die ehemalige Königskette von Frischauf - erst 1971 angeschafft - tragen darf.

1976, erst fünfzehn Jahre nach der Gründung des Sportschützengaues Schrobenhausen, beteiligte sich „Frischauf - Schützenlust“ an den Rundenwettkämpfen. In den letzten Jahren haben sich die sportlichen Aktivitäten enorm entwickelt. Dabei macht sich vor allem die intensive Jugendarbeit bemerkbar. Bei den Meisterschaften, Rundenwettkämpfen und Pokalwettbewerben sind oft Sportschützen / Mannschaften von „Frischauf - Schützenlust“ e. V. gut platziert.

Hans Kneißl, 1.Schützenmeister